Hey, ich bin Oliver! Ich bin geprüfter Betriebswirt mit Fokus auf Marketing, lebe in Frei­burg, beschäftige mich mit iPad-Produktivität und Energie, fahre Rennrad und Brompton.




#projectipadonly / #bromvoyage

Ein Nachtrag: Mit der Dateien-App auf den RAVPower Filehub zugreifen.

Vor nicht allzu langer Zeit habe ich hier über eine nützliche Zusatz-Hardware berichtet, die mir den Alltag als iPad-Nutzer wesentlich vereinfacht. Egal ob ich eine Powerpoint-Präsentation von einem USB-Stick auf mein iPad übertragen muss oder mir jemand eine externe Festplatte in die Hand drückt, auf der „der ganze Logo-Kram vom Grafiker“ drauf ist – der Filehub von RAVPower eröffnet mir jeden (FAT- oder NTFS-formatierten) Datenträger.

Es gibt nur eine Kleinigkeit, die mich mit meinem Fokus auf Einfachheit und Produktivität, seit dem ersten Tag der Nutzung stört – die RAV Filehub-App. Die Benutzeroberfläche lädt nicht gerade zur Nutzung ein, sie ist außerdem nicht für das iPad Pro 12.9 optimiert und unterstützt kein Drag & Drop. An die Optik könnte ich mich sicher noch gewöhnen, doch der letzte Punkt ist gerade im Dateimanagement ein absoluter Produktivitäts-Killer.

Doch es gibt eine recht einfache Lösung mit der das Dateimanagement über den Filehub wesentlich komfortabler wird: Man kann über SAMBA auf den Filehub als Netzlaufwerk zugreifen! Benötigt wird dazu die (kostenpflichtige) App FileBrowser, welche aus meiner Sicht ohnehin auf keinem iPad fehlen sollte (sie ermöglicht zum Beispiel auch den Zugriff auf WebDAV-Server). Doch zurück zum Filehub und wie man ihn „in“ die Dateien-App bekommt. Zunächst muss man den Filehub als neues Gerät in FileBrowser hinter­legen. Ist man per WLAN bereits mit dem Filehub verbunden, geht dies ganz einfach über Suchen-Funktion. Hier taucht der Filehub unter der Bezeichnung „RP-WD03“ auf. Die Frage zu welchem Maschinentyp der Filehub gehört, beantwortet man mit „PC“ und nach Eingabe der Zugangsdaten, welche man in der Bedienungsanleitung findet, ist man auch schon mit dem Filehub verbunden. Nun könnte man bereits ganz einfach per Drag & Drop mit dem Dateimanagement beginnen. Um über die Dateien-App auf den Filehub zugreifen zu können, muss dort nur noch die FileBrowser-App als Speicherort aktiviert werden. Und schon kann man auf externe Datenträger, alle sonstigen Speicherorte und auf Cloud-Dienste in einer App zugreifen.


 
Kritik oder Lob? Schreib mir bei Twitter! Wenn es hier etwas neues gibt, erfährt man es dort meist als erstes. ✌️

Diese Website wird mit 💙 und WordPress betrieben. Gecodet – auf Basis von UIkit – und getextet wird mit einem iPad. Impressum und Datenschutz. 🏳️‍🌈

Hey, ich bin Oliver! Ich bin geprüfter Betriebswirt mit Fokus auf Marketing, lebe in Frei­burg, beschäftige mich mit iPad-Produktivität und Energie, fahre Rennrad und Brompton.




#projectipadonly / #bromvoyage