Hey, ich bin Oliver! Ich bin geprüfter Betriebswirt mit Fokus auf Marketing, lebe in Frei­burg, beschäftige mich mit iPad-Produktivität und Energie, fahre Rennrad und Brompton.



#projectipadonly / #bromvoyage

#Update 06.

Gerade komme ich von einem kleinen Sonntagsspaziergang zurück, bei dem ich mir die aktuelle Podcast-Folge von iPad Pros angehört habe. Und damit bin ich auch schon mitten im sechsten #Update.

In der besagten aktuellen Folge spricht Showhost Tim Chaten mit dem Designer Jon Hicks der kürzlich diesen Artikel veröffentlicht hat, in dem er seinen Weg mit dem iPad als Hauptcomputer beschreibt (und dabei auch ein wenig in Richtung der Herren Tech-Journalisten von The Verge austeilt). Als den essentiellsten Teil des Podcasts empfinde ich die Beschreibung von Jon, wie er es geschafft hat mit seinem wichtigsten Werkzeug (Affintiy Designer) am iPad arbeiten zu können: Er hat sich eine Woche Zeit genommen, Tutorials geschaut und ausprobiert. Soll heißen, auch die Beherrschung eines auf Einfachheit ausgelegten Gerätes wie dem iPad, muss man schlicht und einfach lernen. Vor allem die Übertragung verinnerlichter Workflows vom Mac oder PC kostet Zeit.

Einen App-Tipp für den Bereich Webentwicklung konnte ich aus dem Podcast auch gleich noch mitnehmen: Einen Code-Inspektor der seinen Namen zur Abwechslung auch mal verdient. Die App Inspect ist die beste die mir bisher untergekommen ist. Endlich kann ich mich von den Ergo Web Tools verabschieden.

Wenn es jemanden gibt, zu dem ich in Sachen iOS und iPad aufschaue, dann ist das defintiv Federico Viticci. Diese Woche hat er einen Artikel veröffentlich, den ich mit offenem Mund, vor nerdiger Begeisterung vor mich hin sabbernd gelesen habe und dabei auf die wildesten Automatisierungsideen kam. 🤤 Schon seit einiger Zeit habe ich den Plan, meinen Mac mini gänzlich vom Schreibtisch zu verbannen und ihn nur noch mit dem iPad fernzusteuern. Ein Luna Display-Stick ist dazu bereits unterwegs. Doch mit Hilfe der Shortcuts von Frederico kann ich wieder einige offene Punkte von meiner Liste streichen.

Apropos sabbern, es geht weiter! 🤓 Gestern Abend wurde mir dieser Artikel in meine Twitter-Timeline gespült. Eine Vision für iPad-Kreativität, die es in sich hat. Zwei Apps greifen auf ein und dieselbe Datei zu. Eine App bearbeitet die Datei, die andere verwendet die Datei live als Textur und das auch noch im Split-View. Man stelle sich das mal für die Kombination Photoshop/Illustrator und InDesign vor. Das wäre der Hammer! 🤯

Für Entwickler, ambitionierte Shortcuts-Anwender oder generell die professionelleren iPad-Anwender hat sich letzte Woche wieder etwas im App-Store getan: Mit Jayson wurde ein JSON-Viewer veröffentlicht.

Und zum Schluss noch das „Making of“ zu Apples aktuellen iPad Pro-Spots. Selbstverständlich „filmed, edited, animated, designed, and composed completely with iPad Pro“.


 
Kritik oder Lob? Schreib mir bei Twitter! Wenn es hier etwas neues gibt, erfährt man es dort meist als erstes. ✌️

Diese Website wird mit 💙 und WordPress betrieben. Gecodet – auf Basis von UIkit – und getextet wird mit einem iPad. Impressum und Datenschutz. 🏳️‍🌈

Hey, ich bin Oliver! Ich bin geprüfter Betriebswirt mit Fokus auf Marketing, lebe in Frei­burg, beschäftige mich mit iPad-Produktivität und Energie, fahre Rennrad und Brompton.



#projectipadonly / #bromvoyage